Die CranioSacrale Arbeit wurde von Dr. John Upledger, Arzt und Osteopath, aus der Osteopathie zu einer eigenständigen Therapieform entwickelt.

Sie ist eine manuelle Form der Medizin, die sich an der gesunden Bewegung des Gewebes orientiert, und es ermöglicht, sanft und dennoch effizient die physiologischen Regulationsmechanismen zu vitalisieren.

Die CS Arbeit basiert auf dem Prinzip der fließenden Balance des Organismus.

BEWEGUNG
ist ein Hauptmerkmal für Leben. Überlastungen unseres Systems, d.h. von Körper und Geist, führen in Form von Spannung zu Bewegungsbeeinträchtigung.

Die körpereigene Regulation kann optimal wirken, wenn Durchlässigkeit im Gewebe für eine entspannte Beweglichkeit sorgt. Naturgemäß verfügen wir über enorme Selbstheilungskräfte, die z.B. eindrucksvoll im Verheilen einer Hautwunde an der Oberfläche sichtbar werden. Physiologisch ist hierfür ein weiteres Element von Relevanz:

WASSER
ist eine wesentliche Komponente des Körpers. Mit 60 % Anteil stellt es die fließende Trägerschaft aller Substanzen unseres Körpers dar. Eine zentrale Funktion wohnt dem Liquor inne: